6 Tipps

die das positive Wohlgefühl des Frühlings noch verstärken können und die Spaß und Abwechslung bringen.

Tages-/ Sonnenlicht - die Energietankstelle

 

Die langen und dunklen Wintermonate haben in unserem Körper eines der wichtigsten Hormone gebremst - das "Seratonin". Das Glückshormon schlechthin. Dieses Hormon ist zumal ein natürlicher Appetitzügler und es ist ganz stark für unsere Stimmung verantwortlich. Winterdepression ist bei vielen Menschen sehr verbreitet.

Kraftvoll entgegenwirken mit einem Aufenthalt von ca. 20 Minuten täglich im Freien und sich mit Dingen beschäftigen,, die einem Spaß machen: im Garten werken, auf der Terrasse ein Buch lesen oder wer schon zu wenig Bewegung durch seinen Job, ... hat - einfach nur spazieren gehen. Oder die sportlichen Ambitionen wieder mehr nach draußen verlegen.


Haltung annehmen

 

Haben Sie das gewusst? Alleine durch die Körperhaltung steuert man Gedanken und Emotionen! Wer sich aufrichtet, die Schultern spannt - ein wenig nach hinten, aber gerade halten, den Kopf hoch richtet - der fühlt sich automatisch besser und unterstützt auch die aufrechte Haltung im Alter. Ausprobieren!


"Digitale Diät" - Herzgesund-heit und mehr

Manche Firmen schalten die Emailkommunikation am Abend bereits ab. Man kann nur hoffen, dass dies weitere Beispiele findet. 

Aber auch das Handy im Allgemeinen! Machen Sie eine "digitale Diät!. Auf WhatsApp gibt es die Möglichkeit die eingehenden Nachrichten stumm zu schalten - ich persönlich erhalte die Infos der engsten Familienmitglieder und Freunde. Alle anderen können sicher ein wenig warten. Auch wenn ich 1,5 km in 20 Minuten gehe, begleitet mich weder das Handy, auch verzichte ich hier auf jeglichen Medieneinfluss. Ich setze meine Sinne ein - ich sehe die Blüten und rieche deren Duft - folge mit meinem Gehör den Vogelstimmen und berühre ganz sanft die gerade sprießenden Blätter oder Tannen-/ Fichtenknospen.

3-4 mal die Woche in diesem Tempo zu gehen, unterstützt die Herzgesundheit.

Der ständige Handygebrauch - die ständige Erreichbarkeit - machen uns unkonzentriert, unproduktiv und auf Dauer unglücklich und krank.


Guter Schlaf

Alleine der Aufenthalt im Freien, die positiven Beschäftigungen und Erlebnisse in freier Natur, lassen uns besser schlafen.

Der Schlaf ist die wichtigste Regenerationsmöglichkeit!

Die meisten Erwachsenen benötigen 7-8 Stunden Schlaf. Wer zuwenig schläft, kann auch damit zu einer ungewollten Gewichts- zunahme beitragen. Wieso? Die Produktion vom Sättigungs-hormon "Leptin", welches dafür sorgt, dass wir in der Nacht nicht hungrig werden, sinkt.


Zufriedenheit mit sich selbst, auf sich achten

Man steht vor dem Spiegel und ist mit seiner Figur, seinem Aussehen nicht zufrieden. Die Nachbarin oder Kollegin ist schlanker, ... ich darf nicht nein sagen - das muss ich mir auch noch aufbürden lassen (egal ob im Privaten, oder wenn man im Beruf steht). Obwohl man bereits spürt, dass es mehr als an die Grenzen geht, dass der Körper mit untypischen Symptomen bereits auf sich aufmerksam macht - Zeit die Stopptaste zu drücken!

Alleine das positivere Stimmungsfeld wenn man sich nicht immer mit anderen vergleicht oder wenn man auch ausspricht, dass man mehr als ausgelastet ist, lässt das eine oder andere Pölsterchen verschwinden, die Zufriedenheit mit sich selbst wachsen. Auf einmal wird mehr Energie zur Verfügung stehen, die man für sich selbst oder auch mit seinem Umfeld teilen kann.


Entspannen

Lust und Liebe auf Blumen, Kräuter, ... die Arbeit mit und im lebendigem Grün macht kreativ, gesund, entspannt, bringt Fröhlichkeit in Sie. Sie arbeiten gerne im Garten? Lassen Sie sich davon nicht abhalten.

Sie lieben Yoga? Mal im Freien probieren.


Viel Spaß und viel Erfolg bei der Umsetzung.